In letzter Zeit ist es bei Microsoft 365-Kunden (M365) unseres deutschen E-Mail-Archivierungsexperten MailStore häufiger zu unterschiedlichen Fehlermeldungen gekommen. Die Ursache ist überall, dass noch immer die Standardauthentifizierung eingesetzt wird. Natürlich bleibt MailStore auch in Zukunft mit M365 kompatibel. Damit Sie Ihren Kunden allerdings schnell helfen können, klären wir auf und beantworten die wichtigsten Fragen.

Warum gibt es diese Fehlermeldungen?

Microsoft hat am 01. Oktober 2022 damit begonnen, die Standardauthentifizierung (Basic Authentication) für Microsoft 365-Kunden endgültig einzustellen und nur noch Modern Authentication (MA) zu unterstützen. Diese Umstellung auf MA sorgt dafür, dass Benutzerkonten und die darin enthaltenen Daten weitaus besser geschützt sind als bei der Standardauthentifizierung. MailStore ist selbstverständlich weiterhin mit M365 kompatibel und unterstützt die moderne Authentifizierung bereits seit Version 13. Sie müssen also auch zukünftig nicht auf die Vorteile dieser unabhängigen, rechtssicheren E-Mail-Archivierung verzichten.

Mögliche Fehlermeldungen

  1. Die Benutzersynchronisierung und Archivierungsprofile werden nicht erfolgreich ausgeführt. Dies sehen Sie auch in den Statusberichten.
  2. „Ein Fehler ist aufgetreten. Die Authentifizierung ist fehlgeschlagen (EWS). Überprüfen Sie Benutzername und Kennwort. Wenn das Kennwort korrekt ist, versuchen Sie, Ihren Anmeldenamen (z. B. user@domain.com) oder DOMÄNEBenutzername im Feld Benutzername einzutragen.“
  3. „MailStore konnte Sie nicht an den Server anmelden. Möglicherweise ist Ihr Benutzername oder Ihr Kennwort falsch, oder Ihr Benutzerkonto zurzeit deaktiviert.“ 

Fehlerbehebung

Wie Sie bei der Fehlerbehebung vorgehen können, hängt davon ab, welche Version von MailStore Server oder der MailStore Service Provider (SPE) Sie nutzen. Für MailStore Server-Nutzer ist zusätzlich wichtig, ob sie einen aktiven Update- und Support-Service besitzen oder nicht.

1. Version 13 oder höher

  • Sie nutzen bereits eine MailStore-Version, die MA unterstützt. Bitte stellen Sie entsprechend Ihre Archivierung auf MA um. In diesem Hilfe-Artikel und dem dazugehörigen Tech Tipp erklärt der Hersteller, was Sie dafür tun müssen.
  • Wichtig: Wenn Sie im aktuellen MailStore-Verzeichnisdienst bereits das Benutzernamensformat “User Prinzipal Name (UPN)” verwenden, müssen Sie nichts weiter unternehmen. Bei allen anderen Benutzernamensformaten sollten bitte die Benutzer/Archive entsprechend dieser Anleitung umbenannt werden, bevor diese mit M365 synchronisiert werden.
  • Sofern alle Nutzer, die in M365 (Azure AD) existieren, auch im lokalen Active Directory bestehen, können Sie den „MailStore Active Directory” weiterhin als Verzeichnisdienst nutzen. Damit die Archivierung problemlos funktioniert, muss dennoch die komplette Einrichtung – wie im Hilfe-Artikel des Herstellers beschrieben – durchgeführt werden.

Sollten Sie nicht die neueste MailStore-Version nutzen, empfehlen wir Ihnen, diese zu aktualisieren.

2. Aktiver Update- & Support-Service (USS)

  • Wenn Sie MailStore Server in Version 12 oder älter nutzen und einen aktiven USS haben, aktualisieren Sie zunächst Ihre MailStore Server-Software. Bitte beachten Sie hierbei die Hinweise zum Update des Herstellers.
  • Danach folgen Sie den Anweisungen unter der obenstehenden Überschrift „Version 13 oder höher“.

3. Kein aktiver Update- & Support-Service (USS)

  • Wenn Sie keinen aktiven USS besitzen, müssen Sie diesen zunächst reaktivieren, um Updates installieren zu können. Bitte kontaktieren Sie dazu unser MailStore-Team unter Angabe Ihres Produktschlüssels, um ein Angebot für ein Upgrade zu erhalten.
  • Nachdem Sie Ihren USS reaktiviert haben, aktualisieren Sie Ihre MailStore Server-Software. Bitte beachten Sie dabei die Hinweise zum Update des Herstellers.
  • Danach folgen Sie den Anweisungen unter der obenstehenden Überschrift „Version 13 oder höher“.

4. MailStore Server für MSP

  • Wenn Sie ein Managed Services Provider (MSP) sind und die MailStore SPE einsetzen, prüfen Sie bitte zunächst, welche Version der Software Sie einsetzen. Dies können Sie auf der Startseite der Management Console prüfen. Beachten Sie, dass Sie als MSP dazu verpflichtet sind, immer die aktuelle Version der MailStore SPE einzusetzen, um technischen Support zu erhalten.
  • Wenn Sie die neueste Version der MailStore SPE nutzen, folgen Sie bitte den Anweisungen unter der obengenannten Überschrift „Version 13 oder höher“.

Wir helfen mit EL Config+

Mit unserem Service-Angebot EL Config+ unterstützen wir Sie dabei, die Benutzerkonten-Synchronisation und Archivierung auf M365 MA umzustellen. Für Sie bedeutet das:

  • Fehlerfreie Einrichtung der Modern Authentication
  • Störungsfreier Zugriff auf Ihre Archive
  • Noch effektiverer Schutz der aufbewahrten E-Mails Ihrer Kunden

Mehr zu MailStore

Lernen Sie MailStore Server sowie die MailStore Service Provider Edition in unseren kostenfreien Webinaren kennen und sichern Sie sich Ihre Testversionen der beiden Lösungen. Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung, sowohl telefonisch unter +41 (0)55 552 27 91 als auch via E-Mail.

Mehr zu EL Config +

Alle wichtigen Fragen rund um EL Config+ haben wir auf unserem Helpdesk kompakt für Sie zusammengefasst. Mit unserem Flyer können Sie sich zudem einen schnellen, konkreten Überblick über den Service verschaffen. Sie haben Fragen oder möchten den Service buchen? Auch hier stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite: per E-Mail oder telefonisch unter +41 (0)55 552 27 93.